Digital Design

domains
Digitalisierung braucht Gestaltungskompetenz

Digitalisierung bedeutet Einführung von Lösungen basierend auf digitalen Technologien.
Digitale Lösungen haben oft eine hohe Komplexität und einen innovativen Charakter.
Im Laufe ihrer Entstehung müssen viele Entscheidungen über ihre Gestaltung getroffen werden.
Die Gestaltung erstreckt sich vom Geschäftsmodell, über Nutzer-Interaktion bis hin zur technischen Umsetzung.
Das Gestalten des digitalen Innovationsprozesses ist geprägt durch methodische und technologische Kompetenzen.
Im diesem Prozess bildet das neu geschaffene Rollenideal des Digital Designers einen entscheidenden Faktor.
Digital Design als Leitbild zur Gestaltung der Digitalisierung ist in einem Manifest der Bitkom beschrieben.

Digital Designer

leiten den digitalen Innovationsprozess und übernehmen Verantwortung für das Endergebnis indem sie:
gestalten und optimieren,
Ziel, Nutzen und Mittel im Zusammenspiel,
im Großen wie im Kleinen,
Sichtbares und Verborgenes,
Materielles und Immaterielles,
inklusive des Gestaltungsprozesses selbst.
In einer agilen Organisation können Digital Designer die Rolle des Product Owners einnehmen.